Im Eis findet man das Tagebuch des Klimas

Die Heimkehrer, 13 Wissenschaftler und Techniker, darunter vier Überwinterer, haben mehrere strapaziöse Schlittenzüge hinter sich. Jeweils über 120 km führte die Fahrt auf steil ansteigenden, zum Teil schneeverwehten Gletscherflächen zum südlich gelegenen Wohlthat-Massiv. Es gibt nur zwei Trassen in diese Region, eine zum Humboldt-Gebirge, wo die Geologen ein Feldlager unterhielten, und eine zur Untersee-Oase, einem von hohen Gipfeln (max. 2905 m) umgebenen, nach Süden offenen Talkessel, in dem sich der ständig drei Meter dick gefrorene, etwa 150 m tiefe Untersee ausbreitet.

Der Untersee ist der südlichste Süßwassersee der Erde. Da er über Jahrtausende (wie lange genau weiß man nicht, vielleicht gar seit der letzten Eiszeit) zugefroren ist, sind alle Informationen über das Klima dieser Region gewisserma-ßen unter dem Eis konserviert.

Eine natürliche Datenbank. Kenntnisse über die vergangene Klimaentwicklung sind aber au-ßerordentlich w...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.