• Politik
  • Der österreichische Rechtsaußen Haider bald Gast der FDP

Symbol für Renaissance des Nationalsozialismus?

Die für den 7.September in Stuttgart geplante Veranstaltung der FDP mit Jörg Haider ist eine bundesweite Premiere: Bisher war der Österreicher in Deutschland nur von der CSU eingeladen worden. „Offener Antisemitismus, Ausländerhaß, zahllose Entschuldigungen für die Verbrechen der Nazis gehören zum festen Bestandteil seiner Wahlkampf reden“, faßte die Frankfurter Rundschau das politische Profil des FDP-Gastes zusammen.

Daß er damit die Stimmung des deutschen Mobs trifft, ist seit Hoyerswerda, Hünxe und Rostock offensichtlich. Doch mit seiner Laudatio auf Hitlers Sklavenökonomie („ ordentliche Beschäftigungspoli-

tik“) repräsentiert Haider auch den Zeitgeist der Eliten. So schreibt die „Wirtschaftswoche“: „Die Wirtschaftsgeschichte der Nazizeit ist von ganz besonderem Interesse.“ Nach der Erwähnung der zurückgegangenen Arbeitslosenziffern und des angestiegenen Produktionslevels fährt sie fo...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 680 Wörter (4698 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.