• Kultur
  • Erhardt Gißke - Gedanken zum Tode eines ungewöhnlichen Baumeisters

Ein Macher von leidenschaftlichem Tatendrang

  • Von HERMANN HENSELMANN
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Gegenwärtig leben wir am Beginn eines völlig neuen Zeitalters. Die deutsche Vergangenheit ist im tiefsten Sinne des Wortes fragwürdig geworden. Das gilt auch für das Bauen und ganz besonders für sein Tätigkeitsfeld: unsere fast tausendjährige Stadt Berlin.

Erhardt Gißke war kein Visionär, sondern ein Macher von leidenschaftlichem Tatendrang und geradezu naivem Ehrgeiz. Er nutzte die Mittel Schinkels am Gendarmenmarkt und die des sogenannten Brutalismus im Freizeit-Zentrum Köpenick. Im Tutti-Frutti-Stil baute er den Friedrichstadtpalast, einen Hauch von Disney^Land gab er dem Nikolai-Viertel. Hotels gestaltete er nach unterschiedlichen Gelüsten der Gäste - von rationaler Kühle bis zum Stil der Schinkel-Suite. Kurz und gut, er gehörte nicht zu uns Idioten von Architekten, die wie ich - sich gedemütigt fühlten, wenn sie eine andere Formensprache anwenden sollten

als jene, die ihrer künstlerischen Grundauffassung entspricht. Trotz dieses G...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 718 Wörter (4565 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.