Jubeln wie vor 30 Jahren

»Sparwasser... Sparwasser... Tor!« - heute vor 30 Jahren konnte Reporter Heinz Florian Oertel das wohl wichtigste Tor in der ostdeutschen Fußball-Geschichte feiern. Das 1:0 Jürgen Sparwassers machte die DDR-Mannschaft zum Gruppensieger vor dem späteren Weltmeister BRD. Der Treffer im einzigen innerdeutschen Duell 1974 in Hamburg wurde Legende, nicht nur wegen der politischen Dimension des Spiels, sondern vor allem, weil er den wenig erfolgsverwöhnten Fans in der DDR die seltene Gelegenheit zu kollektiven Jubel bot, wie er dieser Tage auf Lissaboner oder Athener Straßen zelebriert wird.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung