• Kultur
  • Billigbuch-Reihe aus dem Spotless-Verlag inzwischen bei 50 Titeln

Linke Literatur und Tatsachenreports

  • Von Roland M?lle
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Unter Journalisten dieses Blattes ein Urgestein, viele Jahre Chef der' Sportredaktion, in diesen Tagen 50 Jahre für die linke Presse schreibend; 17jährig, Mitte Juni 1945, im gerade zugelassenen KPD-Organ

Deutsche Volkszeitung unter Paul Wandel Volontär- Die Rede ist von Klaus Huhn, der sich vor vier Jahren unter die Verleger begeben und im Berliner Spotless-Verlag soeben seinen 50. Taschenbuchtitel herausgebracht hat.

Seit September 1991 gibt er regelmäßig einmal monatlich eine Neuerscheinung heraus, verkauft die Bände konstant mit 9,90 DM und hat schon reihenweise seine Kritiker widerlegt, die behaupten, als Verleger könne man in der Marktwirtschaft mit solchen Billigprodukten nicht überleben. Begonnen wurde damals mit einer Taschenbuchreihe „Spotlight“ Schon der erste Titel „Glanz und Elend des Professor Dathe“ wurde ein solcher Erfolg bei den Lesern, daß sogleich das nächste Buch herauskommen konnte. Kurz da...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.