Werbung

Dieser Text ist Teil des nd-Archivs seit 1946.

Um die Inhalte, die in den Jahrgängen bis 2001 als gedrucktes Papier vorliegen, in eine digitalisierte Fassung zu übertragen, wurde eine automatische Text- und Layouterkennung eingesetzt. Je älter das Original, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass der automatische Erkennvorgang bei einzelnen Wörtern oder Absätzen auf Probleme stößt.

Es kann also vereinzelt vorkommen, dass Texte fehlerhaft sind.

Programm gegen Terror

Washington (Reuter/ND). Der US-Senat hat am Donnerstag ein Programm beschlössen, mit dem die USA Terroranschläge mit chemischen und bakteriologischen Waffen abwehren wollen. Senator Sam Nunn erklärte, er halte es ebenso wie viele seiner Kollegen für wahrscheinlich, daß es in den kommenden Jahren in den USA Anschläge mit B- und C^Waffen geben werde. Darauf müsse der Staat vorbereitet sein. »Wir wollen kein Pearl Habour bei uns zu Hause haben«, sagte Nunn unter Hinweis auf den japanischen Überraschungsangriff die US-Pazifikflotte im zweiten Weltkrieg.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!