Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ha Neue Töne im Hohelied der Marktwirtschaft

Weltentwicklungsbericht 1996: Soziales Netz in Osteuropa gefordert

Von Kurt Stenger

In Washington stellte die Weltbank gestern ihren Weltentwicklungsbericht 1996 vor.

In diesem Jahr hat sich die internationale Finanzinstitution auf ein bisher wenig diskutiertes Feld begeben. Während Nichtregierungsorganisationen (NRO) seit Jahren die Strukturanpassungsprogramme sowie Staudammprojekte der UN-Unterorganisation in Ländern der Dritten Welt kritisieren, ist-das Wirken der Weltbank in Osteuropa kaum bekannt.

Dies ist aber nur ein Grund dafür, daß die Weltbank ihren nunmehr 19. Jahresbericht unter das Motto »Vom Plan zum Markt« gestellt hat. Den Autoren der Studie ging es um eine erste Bestandsaufnahme des nicht abgeschlossenen Übergangsprozesses in Osteuropa, der GUS sowie China und Vietnam.

Die Weltbank bescheinigt den Staaten, deren Reformen besonders weit vorangekommen sind, Erfolge. 1994/95 sei erstmals seit der Wende das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wieder gewachsen. Hinter den einsamen Spitzenreitern Ch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.