Altenheim-Affäre geht in neue Runde

CDU-Fraktionschef: Rückhaltlose Aufklärung Von Bernd Baumann

Der seit mehr als einem Jahr tobende Streit zwischen Regierung und Opposition um das Bauprogramm für Alten- und Pflegeheime geht in die nächste Runde: CDU-Fraktionschef Peter Wagner kündigte gestern weiteren Druck auf das Sozialministerium von Regine Hildebrandt an. Er verlange rückhaltlose Aufklärung, sagte er. Nach Einsicht in die nunmehr ungeschwärzten Beraterverträge sah er seine Vorwürfe bestätigt und weiter erhärtet. Die insgesamt acht Verträge seien unter grober Mißachtung des Haushaltsrechts zustande gekommen.

Der CDU-Politiker wirft dem Ministerium Korruption und Vetternwirtschaft

vor. Es habe keine öffentliche Ausschreibung gegeben, und die aufgrund von persönlichen Beziehungen ausgewählten Berater hätten oft gleich mehrfach abkassiert. Auch an extra für...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 378 Wörter (2517 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.