Kassenwart

Uwe Hobler

soll auf dem Schweriner Parteitag neuer Bundesschatzmeister der PDS werden.

Foto: Erich Schech

Freunde sagen: Der sieht aus wie Lenin. Zumindest Uwe Hoblers schütteres Haar, der Bart und der zuweilen jungenhafte Ausdruck ermuntern zu dem Vergleich. Der PDS-Parteitag soll entscheiden, ob der 41jährige als Nachfolger von Dietmar Bartsch neuer Schatzmeister wird.

HBbler'^efw'ärteÜe'-'sfehoii zwei Legislaturperioden lang die Kasse der Brandenburger PDS. Dabei wurde ein Finanzierungsmodell entwickelt, das auch nach der de-facto-Konfiszierung der Konten durch die Treuhand 1991 noch funktionierte. Inzwischen hat Hobler einen Neuanfang als Prokurist bei einer Immobilienverwaltungsfirma gewagt. »Die haben mir vertraut, und ich habe wieder ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 359 Wörter (2439 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.