Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

ebb Heilsame Pflanze rehabilitiert?

Ziel ist vor allem die Zulassung des Hanfs als Medizin

Der Hanf (Cannabis sative L.) ist eine der ältesten Kulturpflanzen. Noch um 1900 fehlte Hanf in keiner Hausapotheke. In der BRD wurden die Pflanze und bestimmte Inhaltsstoffe unter das Betäubungsmittelgesetz gestellt und die therapeutische Verwendung unmöglich gemacht. In der DDR verwendete das Leipziger Arzneimittelwerk Cannabis bis 1990 in einem pflanzlichen Beruhigungsmittel (Plantival). Über die heilsame Pflanze und die Versuche, diese zu rehabilitieren, sprach ND mit Dr med. Robert W Gorter, dem Begründer des Instituts für immunologische und onkologische Forschung, Berlin.

Seit Ende der 30er Jahre wurde versucht, Hanf zu eliminieren. Zum einen standen die ökonomischen Interessen des Du-Pont-Konzerns dahinter Als Hersteller von Kunstfasern war er interessiert, mit Nylon, Polyester und Plastik den Markt zu erobern. Der zweite starke Gegner war der Ölkonzern Shell. Henry Ford erprobte 1939 einen Hanföl-Dieselmotor Er sah Luftverschmu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.