Teutonen-Dämmerung

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der deutsch-französische Gemeinschaftssender Arte hat einen neuen Präsidenten. Im Januar nächsten Jahres wird der Intendant des Norddeutschen Rundfunks (NDR), Jobst Plog, dem Franzosen Jerome Clement folgen, der den Sender seit dessen Gründung 1991 geleitet hat. Jerome Clement tritt in den Rang des Vizepräsidenten zurück.

Die Wahl des Deutschen auf den Chefsessel in Strasbourg ist mehr als ein Verwaltungsakt. Zweimal hatten ARD und ZDF auf die ihnen zustehende Präsidenten-Stelle verzichtet - was schon viel über den Stellenwert aussagt, den das von der Politik inszenierte TV-Produkt aus der Retorte bei den Öffentlich-Rechtlichen hierzulande lange Zeit genoß. Erst stritt man sich, ob nun ARD oder ZDF die Arte-Spitze übernehmen darf, dann zierte sich jeder, der von seinen Kollegen den Job an den Hals gehängt bekommen sollte, den Gang nach Str...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.