Angst vorm Lehrter Bahnhof

Ringsum wird Verkehrskollaps befürchtet Von Bernd Kammer

»Die U 5 vom Alex zum Lehrter Bahnhof kann nicht mehr gekippt werden«, war sich Ulrich Langner, Leiter Bahnhofsentwicklung bei der Deutschen Bahn AG, sicher Schließlich werde im Bereich des Bahnhofs längst an der Röhre gebuddelt, es bestehe Planrecht. »Es sei denn, Berlin beantragt ein Planänderungsverfahren

und bietet eine Ersatzvariante für die Verkehrserschließung des Bahnhofs an«, hatte er doch noch einen Tip für die U 5-Gegner parat.

Von denen hatten sich etliche in der Diskussionsrunde versammelt, zu der die PDS-Abgeordnetenhausfraktion am Dienstag abend nach Tiergarten geladen hatte. Die Baustadträte von Tiergarten und Mitte, Horst Porath (SPD) und Thomas Flierl (PDS), lehnen das gigantische Bahnhofsproiekt insgesamt ab, weil es

in den angrenzenden Stadtteilen mehr Autoverkehr erzeugen und durch steigende Mietentwicklung einen enormen Druck auf die ansässige...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 422 Wörter (2838 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.