Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Angst vorm Lehrter Bahnhof

Ringsum wird Verkehrskollaps befürchtet Von Bernd Kammer

»Die U 5 vom Alex zum Lehrter Bahnhof kann nicht mehr gekippt werden«, war sich Ulrich Langner, Leiter Bahnhofsentwicklung bei der Deutschen Bahn AG, sicher Schließlich werde im Bereich des Bahnhofs längst an der Röhre gebuddelt, es bestehe Planrecht. »Es sei denn, Berlin beantragt ein Planänderungsverfahren

und bietet eine Ersatzvariante für die Verkehrserschließung des Bahnhofs an«, hatte er doch noch einen Tip für die U 5-Gegner parat.

Von denen hatten sich etliche in der Diskussionsrunde versammelt, zu der die PDS-Abgeordnetenhausfraktion am Dienstag abend nach Tiergarten geladen hatte. Die Baustadträte von Tiergarten und Mitte, Horst Porath (SPD) und Thomas Flierl (PDS), lehnen das gigantische Bahnhofsproiekt insgesamt ab, weil es

in den angrenzenden Stadtteilen mehr Autoverkehr erzeugen und durch steigende Mietentwicklung einen enormen Druck auf die ansässige...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.