Werbung

Durchsuchungen beim VdK Rheinland-Pfalz

Koblenz/Mainz (dpa/nd). Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat im Zuge der Ermittlungen gegen Verantwortliche des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz zwei Geschäftsstellen des Verbandes sowie die Wohnung von Ex-Landeschef Andreas Peifer durchsucht. Elf Polizisten und vier Steuerfahnder waren bei der Aktion im Einsatz, teilte die Ermittlungsbehörde am Mittwoch mit. Peifer war im August nach einem Führungsstreit zurückgetreten. Den Vorwurf der Bereicherung und der Steuerhinterziehung hatte er zurückgewiesen, Fehler bei Projekten aber eingeräumt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!