Werbung

Kraftwerksabschaltung nur mit Genehmigung

Berlin (dpa/nd). Unrentabel gewordene Kraftwerke sollen notfalls zum Weiterbetrieb gezwungen werden, wenn sonst die Stromversorgung im Winter gefährdet wäre. Das Kabinett beschloss am Mittwoch eine Ergänzung energiewirtschaftlicher Vorschriften, die der Bundestag beschließen soll. Betreiber müssen demnach die Stilllegung etwa von Gaskraftwerken künftig zwölf Monate vorher mitteilen. Die Bundesnetzagentur kann ein Abschalten untersagen, wenn nicht genug Reservekapazitäten zur Verfügung stehen. Die Betreiber sollen Entschädigungen bekommen, die auf den Strompreis aufgeschlagen werden sollen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!