Besetzer von Polizei »evakuiert«

Linksregierung riskiert wegen Flughafenbau Streit mit grünen Partnern

  • Von Ralf Klingsieck, Paris
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Mehr als 500 hochgerüstete Polizisten gingen in der vergangenen Woche gegen 150 Besetzer der Baustelle des neuen Flughafens Notre-Dame-des-Landes bei Nantes vor.

Was unter Nicolas Sarkozy jahrelang vermieden wurde, hat jetzt die Linksregierung gewagt: Unter massivem Polizeieinsatz wurden Umweltaktivisten von der von ihnen besetzten Baustelle des neuen Flughafens Notre-Dame-des-Landes bei Nantes in Westfrankreich vertrieben.

Seit nunmehr drei Jahren versuchen die Besetzer, den Bau zu verhindern. Auch zahlreiche Landwirte wehren sich gegen ihre Vertreibung. Gegen sie laufen zur Zeit noch Gerichtsverfahren mit dem Ziel der Enteignung. Die Betroffenen vor Ort, die Umweltverbände und die Partei der Grünen kritisieren die Pläne zum Bau eines neuen Flughafens, der den bisherigen Flughafen von Nantes ersetzen soll, als überdimensioniert, mit geschätzten zwei Milliarden Euro direkten und indirekten Kosten als maßlos teuer und wirtschaftlich schlichtweg überflüssig.

Auslöser der Proteste war nicht zuletzt die Befürchtung, der Flughafen werde mit seinen CO2-Emissionen, Kero...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.