Bahn schießt übers Fahrplanziel

Züge rollen auch nach dem 9. Dezember nach Cottbus - dann im Auftrag der ODEG

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Deutsche Bahn (DB) fährt länger als ursprünglich vorgesehen auf den Regionalexpresslinien RE 2 (Cottbus-Berlin-Rathenow) und RE 4 (Jüterbog-Berlin-Wismar). Eigentlich sollte sie diese Verbindungen zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember an die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG) abgeben. Doch die ODEG bekommt die dafür bestellten 16 Züge nicht rechtzeitig. Der Hersteller, die Stadler Pankow GmbH, hat Lieferschwierigkeiten und - was viel schwerer wiegt - die Zulassung der neuen Schienenfahrzeuge durch das Eisenbahnbundesamt lässt auf sich warten.

ODEG-Geschäftsführer Arnulf Schuchmann rechnet damit, dass die Zulassung erst Anfang Dezember kommt. Aber das ist noch nicht einmal sicher und das wäre immer noch zu spät. Denn eine gewisse Vorbereitungszeit ist erforderlich.

Weil dergleichen Verzögerungen immer wieder vorkommen, hatte Schuchmanns Unternehmen bereits vor gut anderthalb Jahren angefragt, o...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.