Werbung

Fed bekräftigt Maßnahmen zur Konjunkturstützung

Washington (AFP/nd). Die US-Notenbank Fed hat ihre Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur bekräftigt. Der Offenmarktausschuss der Zentralbank teilte am Mittwoch nach einer Sitzung mit, den Leitzins noch bis mindestens Mitte 2015 zwischen null und 0,25 Prozent belassen zu wollen. Ohne eine solche Geldpolitik würde das Wirtschaftswachstum nicht ausreichen, um die Lage auf dem Arbeitsmarkt nachhaltig zu verbessern. Die Fed kündigte weiterhin an, den im September begonnenen Kauf von Immobilienanleihen im Umfang von 40 Milliarden Dollar pro Monat fortzusetzen. Auch das »Operation Twist« genannte Programm zum Umtausch kurzfristiger Staatsanleihen in Papiere mit längerer Laufzeit solle bis zum Jahresende fortgeführt werden. Dadurch sollen die Zinssätze weiter gedrückt und Kredite für Unternehmen und Haushalte billiger gemacht werden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung