Unvollendete Demokratisierung

Ein Sammelband von Miriam Lang wirft ein Blick auf die Umwälzungen in Lateinamerika

  • Von Tobias Lambert
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Sammelband »Demokratie, Partizipation, Sozialismus. Lateinamerikanische Wege der Transformation« widmet sich den linken Transformationsprozessen in Lateinamerika. Damit setzt die Rosa-Luxemburg-Stiftung ihre Reihe Manuskripte fort.

Die linken Transformationsprozesse in Lateinamerika haben seit der Jahrtausendwende bis weit über den Kontinent hinaus Interesse geweckt. Schließlich wurden in einigen Ländern große Themen auf die politische Agenda gesetzt: umfassende Demokratie, Partizipation, Entkolonisierung des Staates, Sozialismus. Soziale Bewegungen trugen linke Positionen in die Regierungen, aus oftmals radikaler Opposition wurden reale Gestaltungsmöglichkeiten.

Wie aber haben sich diese spannenden Prozesse in den vergangenen Jahren entwickelt? Konnte die Demokratie tatsächlich vertieft werden? Der Sammelband Demokratie, Partizipation, Sozialismus. Lateinamerikanische Wege der Transformation geht diesen Fragen anhand von Bolivien, Ecuador, Venezuela und Kuba nach. Behandelt werden somit jene Länder, die in der Region diskursiv am weitesten links stehen.

Herausgeberin Miriam Lang, die in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito das Auslandsbüro der Rosa-Lu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 433 Wörter (3331 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.