Werbung

Prag: Koalition verlor verlässliche Mehrheit

Prag (dpa/nd). Die tschechische Mitte-Rechts-Koalition hat keine verlässliche Mehrheit mehr im Abgeordnetenhaus. Aus Protest gegen neuerliche Steuererhöhungen hat der Parlamentarier Radim Fiala die Bürgerdemokratische Partei (ODS) von Ministerpräsident Petr Necas verlassen. Die Koalition aus ODS, TOP09 und Lidem kommt jetzt nur noch auf 99 der 200 Sitze im Abgeordnetenhaus. Zuvor hatten der Regierung 100 Stimmen für eine knappe Mehrheit gereicht, weil zwei Abgeordnete der Opposition in Haft sitzen. Nun ist Necas auf Unterstützung durch unabhängige Abgeordnete angewiesen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken