Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Antifaschisten statt Pussy Riot

Luther-Preis »Das unerschrockene Wort« geht an Regensburger Gastwirte-Initiative

Das Geheimnis ist gelüftet, die Luther-Städte sind sich einig: Mit dem Preis »Das unerschrockene Wort« 2013 soll ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt werden. Er geht nach Bayern - und nicht nach Russland zu Pussy Riot.

Eisleben (dpa/nd). Die Regensburger Gastwirte-Initiative »Keine Bedienung für Nazis« wird mit dem Zivilcourage-Preis »Das unerschrockene Wort« 2013 geehrt. Die ebenfalls nominierte russische Punk-Band Pussy Riot geht leer aus. Das gab die Jury am Wochenende in Eisleben bekannt. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung wird im Namen von 16 deutschen Lutherstädten alle zwei Jahre vergeben. »Die Wahl fiel nach zwei Abstimmungsrunden einstimmig aus«, sagte die Juryvorsitzende, Eislebens Oberbürgermeisterin Jutta Fischer (parteilos). Der Preis wird am 13. April 2013 in Eisleben (Sachsen-Anhalt) verliehen.

»Damit hätten wir nicht gerechnet und freuen uns wahnsinnig«, sagte Ludwig Simek von der Initiative »Keine Bedienung für Nazis« der dpa. »Wir hoffen, dass wir mit der Aufmerksamkeit und dem Preisgeld die Idee auch in anderen Städten in Deutschland weiterverbreiten können.« Bislang hätten schon einige Städte in Bayern wie Nürnberg oder...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.