Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Literaturpreise verliehen

(nd). Die Gewinner des Literaturwettbewerbs »open mike«, der am Wochenende zum 20. Mal ausgetragen wurde, stehen fest. Laut Veranstaltern gingen die Preise für Prosa an Juan S.Guse (Hildesheim) für den Text »Pelusa« und an Sandra Gugic´ (Berlin) für den Text »Junge Frau, undatiert«. Der Lyrikpreis wurde an Martin Piekar (Bad Soden) verliehen. Den Preis der »taz«-Publikumsjury erhielt Joey Juschka (Berlin) für den Text »SCHAF e.V.«, so die Initiatoren am Montag.

Der open mike wird von der Literaturwerkstatt Berlin und der Crespo Foundation ausgelobt. Aus über 630 gültigen Bewerbungen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wählten laut Veranstaltern sechs Lektoren aus renommierten Verlagen die 22 Autoren und Autorinnen aus, die am 10. und 11. November beim Finale im Heimathafen Neukölln ihre Texte vortrugen. Bisherige Preisträger waren unter anderem Karen Duve und Kathrin Röggla.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln