Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Wie beim ersten Date

Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina im Gespräch

Mit Siegen gegen die Schweiz, Kanada und die Slowakei gewann die deutsche Eishockeynationalmannschaft den Deuschland-Cup. Ein gelungener Einstand für den neuen Bundestrainer PAT CORTINA

nd: Was bedeutet Ihnen der Turniersieg?
Cortina: Wir haben gekämpft und waren in jedem Spiel diszipliniert. Die Mannschaft ist toll aufgetreten. Darauf bin ich stolz.

Sie sind zum defensiveren System zurückgekehrt. Haben sie sich zuvor mit den Spielern und Vorgängern wie Uwe Krupp beraten?
Natürlich suche ich den Rat der Kollegen. Aber letztendlich kommt es nicht so sehr auf das System an. Jedes System funktioniert, wenn alle an einem Strang ziehen.

Waren sie vor ihrem Debüt aufgeregt?
Nein, es ist nicht das erste Mal, dass ich in so einer Situation bin. Ich wusste auch, dass ich gute Leute um mich herum habe. Aber ich war gespannt darauf zu sehen, was passiert.

Hilft ihnen der Turniersieg für die weiteren Aufgaben?
Wir sind noch nicht in Sotschi! Wir haben ein Turnier in München gewonnen. Mehr nicht.

Aber der Anfang dürfte ihnen doch Mut gemacht haben?
Wissen sie, das ist wie beim ersten Date. Wenn sie das Essen mag und den Abend genießt, heißt das noch lange nicht, dass das eine Garantie für eine glückliche Ehe ist.

Aufgezeichnet: dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln