Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Stagnation im Euroland

Nur um 0,2 Prozent wächst die deutsche Wirtschaft

Berlin (nd-Poelchau). Der Wirtschaftsmotor in Deutschland kommt zum Stehen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, blieb das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit einem saisonbereinigten Wachstum von 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal im dritten Quartal fast unverändert. Auch die Zahl der Erwerbstätigen stieg nur leicht um 0,1 Prozent auf 41,7 Millionen.

Damit gleicht sich die deutsche Wirtschaft immer mehr der gesamteuropäischen Entwicklung an. In der Eurozone sank die Wirtschaftsleistung leicht um 0,1 Prozent und in der Europäischen Union wuchs s...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.