Hoffentlich kein Schnellschuss

Nationales Waffenregister soll demnächst funktionsfähig sein

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) informierte am Montag über die Arbeiten am Nationalen Waffenregister. Es soll bis Ende des Jahres aufgebaut sein. Ende 2014 muss ein vergleichbares computergestütztes EU-Register existieren.

Am 26. August 2002 hatte der 19-jährige Robert Steinhäuser zwölf Lehrer, eine Sekretärin, zwei Schüler und einen Polizisten beim Amoklauf durch das Gutenberg-Gymnasium in Erfurt erschossen, bevor er sich selbst richtete. Am 11. März 2009 erschoss Tim Kretschmer in seiner früheren Realschule in Winnenden und auf der anschließenden Flucht 15 Menschen und sich selbst. Die Bluttaten haben Deutschland erschüttert. Politiker versprachen, Schlussfolgerungen zu ziehen - rasch und gründlich. Das Versprechen ist nur teilweise erfüllt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: