Grünes Licht für Becks Vernehmung

Mainz/Koblenz (dpa/nd). Das rheinland-pfälzische Kabinett hat Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und seinem Kabinett von 2009 erlaubt, im Nürburgring-Prozess öffentlich auszusagen. Das teilte die Staatskanzlei am Dienstag in Mainz mit. Im Falle der Minister, die auch Mitglieder des Landtages sind, stehe aber noch eine Genehmigung des Parlaments aus. Dieses werde sich am 12. Dezember mit der Angelegenheit beschäftigen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung