• Kultur
  • Bücher zum Verschenken

Federführend

Erich Loest auf Karl Mays Spuren

  • Von Ingolf Bossenz
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Für Greenhorns: Swallow hieß das erste Pferd von Old Shatterhand, das ihm Winnetou geschenkt hatte. Als Erich Loests Roman über seinen sächsischen Landsmann Karl May 1980 in der DDR erschien, soll die erste Auflage an einem einzigen Nachmittag vergriffen gewesen sein. »Bückware« nannte man solche Artikel, die meist nur »unter dem Ladentisch« zu bekommen waren.

Zwar machte die Schwalbe (Swallow) noch keinen May-Sommer. Aber sie kündigte die zwei Jahre später beginnende Renaissance des im sozialis...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 240 Wörter (1686 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.