Krisenrundschau: Gescrollt

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Eine Woche voller schlechter Meldungen liegt hinter der Medienzunft. »Frankfurter Rundschau« - am Ende, »Financial Times Deutschland« (FTD) - macht nicht mehr lange, »Berliner Zeitung« - da schwant Unheil. Die Krise hat die Medien erfasst. Allerorten wird über das Ende des Printjournalismus orakelt. Das Internet als Sieger der Geschichte? Jein, findet Sascha Lobo, der Godfather der deutschen Bloggerzunft. In seiner Kolumne »Die Mensch-Maschine« auf spiegel-online schreibt er: »Vielleicht steht nicht das bedruckte Papier, sondern die statische Berichterstattung und der abgeschlossene Nachrichtenartikel ohne jede Prozessualisierung im Zentrum der Krise.«

Prozessualisierung? Das klingt reichlich nach Soziologendeutsch, meint aber etwas Handfestes. »Wenn Barack Obama selbst twittert, dass er die Wahlen gewonnen hat, lässt das die rein faktische Berichterstattung, dass er die Wahlen gewonnen hat, etwas schmalbrüsti...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 399 Wörter (2983 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.