Bloß nicht verärgern!

nd-Damenschachgala: Walentina Gunina

  • Von René Gralla
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Walentina Gunina ist Favoritin bei der nd-Damenschachgala am Freitag.

Wenn sie gar nicht gut drauf ist, wird sie erst richtig gut. Das hat Walentina Gunina bei der Russischen Meisterschaft vor einem Jahr demonstriert: Sie war ziemlich sauer, weil ihr die Bank einen Hypothekenkredit verweigerte, so dass der schon fest geplante Umzug in die Nähe von Moskau scheiterte. Andere hätten vielleicht das Turnier vermasselt, ganz anders jedoch Gunina: Mit dem mentalen Extraschub wurde sie die Nummer Eins zwischen Kaliningrad und Wladiwostok.

»Das ist eben mein Charakter«, sagte die 23-jährige kürzlich. »Ich kämpfe immer.« Eine Haltung, die typisch ist für die Menschen aus ihrer Heimatstadt Murmansk. Das raue Klima am Arktischen Ozean nördlich des Polarkreises formt den Charakter. Weicheier haben hier keine Chance, die Leute wanken auch unter großem Druck nicht. Während des Zweiten Weltkrieges litt Murmansk unter Terrorangriffen der deutschen Luftwaff...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.