Werkzeugkasten für die Revolution

Ein neues Buch gibt nützliche Tipps für bunten Protest

  • Von Johanna Treblin
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Die Autoren Andrew Boyd und Dave Oswald Mitchell präsentieren in ihrem Buch »Beautiful Trouble« kreative Protestformen und dazugehörige Taktiken.

Am Straßenrand zwischen zwei Autos steht ein Einmannzelt auf einem Stück Kunstrasen. Daneben ist ein Campingtisch aufgebaut. Ein paar Parkbuchten weiter liegt Rollrasen aus und ein Mann grillt Würstchen. In Flint, Michigan, USA, wird der internationale Park(ing) Day begangen. »Am Verhältnis von Parks und Parkplätzen kann man beobachten, ob eine Stadt für Autos oder für Menschen gebaut ist«, so Lester Brown, Präsident des Earth Policy Institute mit Sitz in Washington D.C. Dieses Verhältnis wollen die Teilnehmer des globalen Aktionstages jedes Jahr am 21. September umdrehen und eine kritische Debatte darüber anzetteln, wie öffentlicher Raum gestaltet wird und wie die Lebensqualität in Städten verbessert werden kann.

Parkplätze zu Parks umfunktionieren ist eine Form des kreativen Protests, dessen vielfältige Formen Andrew Boyd und Dave Oswald Mitchell in ihrem Buch »Beautiful Trouble« und der dazugehörigen Website vorstellen. Neben ko...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.