Protest stoppt Zwangsräumung

Auch der zweite Versuch, eine fünfköpfige Familie zu räumen, wurde verhindert

Am kommenden Mittwoch sollte der zweite Versuch einer Zwangsräumung in der Lausitzer Straße erneut blockiert werden. Schon die Ankündigung hatte Erfolg: Gestern Abend wurde bekannt, dass der Termin vom Gericht verschoben wurde. Die betroffene Familie Gübol wurde per Post davon in Kenntnis gesetzt, dass der Termin der Zwangsräumung »aus formalen Gründen« verschoben wird.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: