Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mehr Betten für Senioren in Kliniken

  • Von Georg-Stefan Russew, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Brandenburg schafft mehr Krankenhausbetten zur Behandlung älterer Menschen. Dagegen soll etwa in der Geburtshilfe die Bettenzahl sinken. In der neuen Landesplanung für 2014 bis 2018 werden Angebote zugunsten der Patientengruppe »65plus« verschoben, sagte Gesundheitsministerin Anita Tack (LINKE) am Freitag nach einer Beratung mit Vertretern von Verbänden und Krankenkassen. Während in den Bereichen Geburtshilfe, Kinderheilkunde, Chirurgie und Hals-Nasen-Ohren die Zahl der Betten gekürzt werde, solle die Kapazität in den Abteilungen Geriatrie, Innere Medizin und Neurologie aufgestockt werden. Laut Tack betrifft dies 2600 von insgesamt rund 15 000 Krankenhausbetten.

Als Begründung hieß es, dass »2020 jeder vierte Brandenburger älter als 65 Jahre sein wird«. Zwei Drittel der älteren Bevölkerung w...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.