Werbung

In die Krise

Am Ende konstatierte Vedad Ibisevic »einen perfekten VfB-Tag«. Der Stürmer hat Stuttgart mit seinen Saisontoren acht, neun und zehn zum 3:1 gegen Schalke 04 und sich selbst vorerst an die Spitze der Torjägerliste geschossen. Gleichzeitig beförderte der 28-jährige Bosnier den Gegner tiefer in die Krise. Denn wo Gewinner sind, ist mindestens auch ein Verlierer: Huub Stevens. Seit fünf Spielen wartet der Trainer mit Schalke auf einen Ligasieg. Der Klub ließ nach der Niederlage jegliche Rückendeckung vermissen. Innerhalb von drei Wochen ist Huub Stevens vom König in Blau zum Schwarzen Peter geworden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung