Lotse Steinbrück, Vorbild Bismarck?

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
„Welche Aufgabe hat eine Zeitung, die auf Beschluss eines Parteitages als ,Zentralorgan' gegründet wurde", fragt man sich beim sozialdemokratischen „Vorwärts" nach eigenen Angaben schon seit dem 1. Oktober 1876. Könnte sein, dass die Diskussionen darüber Dank der aktuellen Ausgabe noch einmal so richtig Schwung erhalten: Denn die Redaktion hat Peer Steinbrück aufs Titelbild gesetzt - in der Pose einer alten Otto von Bismarck-Karikatur.

„Der Lotse geht von Bord", hatte der Londoner „Punch" 1890 zum Rücktritt des Reichskanzlers gefrotzelt. Das Bild vom Politiker als Bootsführer tauchte seither immer mal wieder auf Titelseiten auf: 1925 zum Beispiel ließ die Satirezeitschrift „Kladderadatsch" Paul von Hindenburg als Lotse

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 466 Wörter (3186 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.