Vermehrtes rotes Leuchten

Am Tag zwei nach Annahme des DFL-Sicherheitspapiers wird wieder Fußball gespielt: Was tun die Fans?

  • Von Jirka Grahl
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ob auf Twitter oder Facebook - bei den Fußballfans herrscht dieser Tage Einigkeit in Sachen Unwort des Jahres: »Sicheres Stadionerlebnis« hält den bisherigen Favoriten »Finale dahoam« klar auf Abstand. Schon heute Abend wird wieder Fußball gespielt, die Ultras haben neue Stimmungsboykotts angekündigt. Dabei gehören sie zu den Gewinnern der Debatte.

Dieser Dezember ist der Monat der magischen Daten, der unheilverheißenden noch dazu. Was den Abergläubischen am 21.12.12 noch bevorsteht, haben die Fußballfans am 12.12.12 hinter sich gebracht. An diesem grauen Mittwoch wurde in Frankfurt am Main das Sicherheitskonzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) durchgewinkt. Doch wurde an diesem Dezembertag tatsächlich die Fankultur zu Grabe getragen, wie es die Demonstranten am Wochenende zuvor voller Pathos angekündigt hatten? Hat der Untergang der Fußballkultur begonnen?

Heute, am Tag zwei nach der Frankfurter Abstimmung wird in deutschen Stadien wieder Fußball gespielt, in der Münchener Allianz-Arena beispielsweise, wo der FC Bayern die Borussia aus Mönchengladbach empfängt. Die Fanvertreter rechnen damit, dass die Ultras reagieren: Etwa mit dem vermehrten roten Leuchten der Bengalos oder mit einem Weiterführen des absichtsvollen Schweigens: Stimmungsboykott. »Gut möglich, dass sich die ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.