Mann ohne Eigenschaften

John Kerry soll Obamas neuer Außenminister werden

  • Von Reiner Oschmann
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

US-Präsident Barack Obama hat sich Medienberichten zufolge für den demokratischen Senator John Kerry als Nachfolger von Außenministerin Hillary Clinton entschieden.

Kurz nach seinem 69. Geburtstag vor wenigen Tagen erhielt Senator John F. Kerry offenbar das Geschenk, auf das er lange gehofft hatte. Es kann trotzdem nicht darüber hinwegtäuschen, dass er nur zweite Wahl ist: Präsident Obama, hieß es am Sonntag bei großen Fernsehsendern wie CNN und ABC, werde den Senator noch vor Weihnachten als neuen Außenminister und damit zum Nachfolger Hillary Clintons nominieren. Dass es noch nicht geschehen ist, liegt an den Nachrichten um das Newtown-Massaker. Dagegen ist die Personalie vorerst zweite Wahl.

Kerry, Yale-Absolvent und Ostküsten-Patrizier aus Massachusetts (Vermögen: 231,7 Millionen Dollar), ist mit einer Erbin des Ketchup-Imperiums Heinz verheiratet. Der 1,94m große Graumelierte sitzt seit 1984 im Senat. 2004 war er als Präsidentschaftskandidat der Demokraten gegen den damaligen Amtsinhaber George W. Bush unterlegen. Im Senat leitet er, seit Joe Biden Obamas Vizepräsident wurde, den Außenpol...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.