Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Assads Vize

Faruk al-Scharaa / Syriens Vizepräsident will mit der Opposition reden

  • Von Karin Leukefeld
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Gegen Gerüchte kann sich Faruk al-Scharaa kaum wehren, und es gab schon einige über ihn: Im August streuten »Aktivisten der syrischen Opposition« die Nachricht, er habe das Land verlassen, dann wieder hieß es, er stehe unter Hausarrest. Wieder andere behaupteten, er sei unter dem Schutz bewaffneter Oppositionsgruppen nach Jordanien begleitet worden; einige wollten wissen, er sei auf dem Weg nach Paris. Scharaa sei beim Präsidenten in Ungnade gefallen, politisch kalt gestellt und von allen Entscheidungen ausgeschlossen - auch das wurde verbreitet.

Doch der syrische Vizepräsident lebt und arbeitet, analysiert und diskuti...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.