Senator will Mieten deckeln

Kotti-Initiative sieht ersten Erfolg

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Nach der Ankündigung von Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD), die Mieten in 35 000 Sozialwohnungen zunächst auf 5,50 Euro pro Quadratmeter und ab 2015 auf 5,70 Euro zu begrenzen, verbucht das die Mieterinitiative Kotti / Co. als einen ersten Teilerfolg ihres Protest für niedrigere Mieten im sozialen Wohnungsbau. »Endlich werden Schritte in die richtige Richtung unternommen, um den Bestand an Sozialwohnungen für die ärmeren Mieter zu sichern«, so die Initiative.

Sie kritisiert seit Monaten, dass Sozialwohnungen mit 5,47 Euro pro Quadratmeter schon heute teurer sind als frei finanziert...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.