Wichtiger Teil politischer Kommunikation

  • Von Nikolas Tosse
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Eine Milliarde Facebook-Nutzer weltweit - diese Zahl wurde nach Unternehmensangaben im vergangenen Jahr erstmals erreicht. In Deutschland sind es zur Zeit rund 25 Millionen. Das soziale Netzwerk ist damit in den vergangenen Jahren auch für die Politik eine wichtige Größe geworden. Zugleich ist Facebook ein profitorientiertes Unternehmen, das aus Gründen des Datenschutzes in der Kritik steht. Unter anderem erfasst es nutzerbezogene Daten, wertet diese aus und verarbeitet sie weiter, ohne dass die Nutzer dem aktiv zustimmen müssen.

Was heißt das für die LINKE, die sich politisch für den Schutz der Privatsphäre und persönlicher Daten vor staatlichem und kommerziellen Zugriff einsetzt? Darf und soll sie Facebook aktiv nutzen?

Aus der Perspektive der politischen Kommunikation stellt sich die Frage so nicht. Es ist eine Illusion zu glauben, die LINKE könne definieren, wo Menschen sich über Politik informieren und austauschen. Sie mus...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.