Wahlkampf ohne Bremsspuren

Merkel und Steinbrück reisten zum indirekten Duell an, SPD und Grüne versprechen sich die Treue

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Jahreswechselbesinnlichkeit ist verflogen, der heiße Wahlkampf in Niedersachsen hat begonnen. CDU und SPD durften sich am Freitagabend einen Moment zurücklehnen - Bundesprominenz aus Berlin stieg für sie in den Ring.

Am Vormittag klatschte Angela Merkel den Sternsingern noch freundlich Beifall, die aus den Bistümern ins Bundeskanzleramt gekommen waren, und spendete für eine Krankenstation in Tansania. Dem ersten Termin des Jahres folgte am Abend eine Rede zum Auftakt der Klausur des CDU-Bundesvorstandes in Wilhelmshaven. Ein wenig westlich davon hießen die Sozialdemokraten ihren Kanzlerkandidaten in Emden willkommen.

Kein bundespolitischer Parteitermin, der derzeit nicht auf Niedersachsen getrimmt würde. Der nicht in einem niedersächsischen Ort stattfände. In Niedersachsen ist in zwei Wochen Landtagswahl. Weil die FDP den Umfragen zufolge nicht an die fünf Prozent heranreicht, sind die Chancen für Rot-Grün derzeit am größten. Die CDU, mit 40 Prozent stabil stärkste Partei, leidet unter der Schwäche der Liberalen, die nun mit allem hadern, was sie angeblich in die missliche Lage gebracht haben könnte. Sogar m...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 440 Wörter (2946 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.