Es geht nicht nur ums Klima

Steffen Schmidt über Umweltschutz in China

  • Von Steffen Schmidt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Menschen in der chinesischen Hauptstadt Peking erleben gerade mal wieder die Kehrseite des rasanten Wirtschaftswachstums in ihrem Lande. Smog, so schlimm wie schon seit Jahren nicht mehr. Ärzte befürchten deshalb eine starke Zunahme von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atemwegsleiden und Krebs.

Doch spätestens seit den Olympischen Spielen 2008 dürfte auch dem letzten Pekinger klar sein, was die Ursache ist. Denn damals wurden im weiten Umkreis Fabriken und Kraftwerke mit besonders heftig rauchenden Schloten zeitweilig stillgelegt und der private Autoverkehr in der Stadt ebenfalls. Das Ergebnis: fast blaue...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 296 Wörter (2025 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.