Beck tritt als Ministerpräsident ab

Mainz (dpa/nd). Letzter Arbeitstag für Kurt Beck (63): Bei seiner finalen Kabinettssitzung hat der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Abschied von seinen Regierungsmitgliedern genommen. »Es ist natürlich ein bisschen Wehmut da«, sagte der SPD-Politiker am Dienstag in Mainz. Fast 900 Kabinettssitzungen habe er in den mehr als 18 Jahren geleitet. Seine designierte Nachfolgerin Malu Dreyer (SPD) soll heute zur Regierungschefin gewählt werden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung