Werbung

Heiß geduscht - Feuerwehr rückt aus

Potsdam (dpa). Mit Blaulicht ist die Feuerwehr bei einer Potsdamerin angerückt, doch das Feuer entpuppte sich als Wasserdampfwolke. Die 34-Jährige hatte am Mittwochmorgen eine heiße Dusche genossen und dann zum Lüften das Badezimmerfenster geöffnet. Eine Nachbarin hatte den Qualm gesehen und war von einem Brand ausgegangen. Sie hatte die Feuerwehr alarmiert.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!