Werbung

Radeln wird leichter - länderübergreifend

Mainz (dpa/nd). Radfahren soll in acht Bundesländern leichter und sicherer werden. Darüber beraten Experten seit Montag in Mainz. Rheinland-Pfalz arbeitet gemeinsam mit Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Thüringen an einem Onlinedienst. Er soll ab dem Frühjahr zur Verfügung stehen und Radlern die überregionale Routenplanung erleichtern. Voraussetzungen dafür sind Wege mit wenig Verkehr, einwandfreien Fahrbahnen und einer guten Beschilderung. Das Projekt nennt sich »Vera« (Verknüpfung von Radroutenplanern). Bis zu diesem Dienstag diskutieren die Experten darüber, wie die vielen Internetangebote und Smartphoneanwendungen für Radler zusammengeführt werden können. Damit könne Radfahren nach Ansicht des rheinland-pfälzischen Verkehrsministers Roger Lewentz (SPD) auch sicherer werden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung