Werbung

2900 Unterschriften gegen Abschiebung

Bernburg (epd/nd). Rund 2900 Unterstützer haben sich für ein Bleiberecht einer in Bernburg (Sachsen-Anhalt) von Abschiebung bedrohten armenischen Flüchtlingsfamilie ausgesprochen. Bei der im Dezember gestarteten Unterschriftenaktion hätten etwa 1500 Bürger die Petition handschriftlich signiert und der Rest im Internet, sagte der evangelische Pfarrer Johannes Lewek gestern. Dort wurden Petition und Listen an Landrat Ulrich Gerstner (SPD) überreicht. Die Familie Kalashyan entstammt der in Armenien verfolgten kurdischen Minderheit der Jesiden. Von Abschiebung bedroht sind Lewek zufolge neben den Eltern ein Säugling und drei Kinder zwischen zwei und zehn Jahren.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung