12 000 Einwohner als RichtgrößeErfurt

(dpa/nd). Für Städte und Gemeinden in Thüringen könnte laut einem Bericht der »Thüringer Allgemeinen« künftig eine Richtgröße von 12 000 Einwohnern gelten. Bisher sind es 3000. Die Zeitung beruft sich auf das Experten-Gutachten für eine Verwaltungs- und Gebietsreform, das die Regierung Ende Januar veröffentlichen will. Die Anhebung der Grenze auf 12 000 Einwohner im Jahr 2015 würde zahlreiche Gemeindefusionen notwendig machen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung