Bundesliga durchbricht Schallmauer

Die Eliteklasse des deutschen Fußballs erzielte in der vergangenen Saison einen Umsatz von zwei Milliarden Euro

  • Von Alexander Sarter, SID
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Geldmaschine Fußball-Bundesliga läuft auf Hochtouren und wird trotz des Sicherheitsproblems noch mehr Milliarden ausspucken.

Die Erstligaklubs haben in der vergangenen Saison erstmals die Schallmauer von zwei Milliarden Euro Umsatz durchbrochen: Die Eliteklasse des deutschen Fußballs setzte 2,08 Milliarden Euro um. Mit Blick auf die Einnahmesteigerung durch den neuen TV-Vertrag in der kommenden Spielzeit (von 440 auf 628 Millionen Euro) reiben sich die Verantwortlichen die Hände - da fallen ein paar Störenfriede nicht weiter ins Gewicht.

»Ich erwarte keine Einbußen, weil wir aus meiner Sicht kein generelles Sicherheitsproblem haben. Es kann nur ein Problem für einzelne Klubs werden«, sagte Christian Seifert, der Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL), bei der Vorstellung des Bundesliga-Reports am Mittwoch in Frankfurt am Main. Den Pyroeklat in Leverkusen sieht aber auch er kritisch: »Am letzten Samstag wurde viel mehr zum Tod der Fankultur beigetragen als durch alle unsere Anträge zum Sicherheitskonzept.«

Die Zahlen des Berichts weisen einen Ge...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.