Votum für Kataloniens Selbstbestimmung

Regionalparlament machte Weg frei Referendum

  • Von Ralf Streck, San Sebastián
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Das Regionalparlament Kataloniens hat sich bei seiner ersten Sitzung am Mittwoch für ein Referendum über die Unabhängigkeit von Spanien im kommenden Jahr ausgesprochen. Die Abgeordneten stimmten mit 85 zu 41 Stimmen dafür, einen Prozess einzuleiten, »damit die Bürger über ihre gemeinsame politische Zukunft entscheiden können«.

Das katalanische Parlament hat nach heftiger Debatte mit Zweidrittelmehrheit die »Erklärung für die Souveränität und das Selbstbestimmungsrecht der Katalanen« verabschiedet. Damit wurde der Weg dafür frei gemacht, dass die Bevölkerung 2014 in parallel zum Referendum in Schottland über die Unabhängigkeit von Spanien abstimmen kann, wie es der Regierungspakt vorsieht. Katalonien wurde mit »demokratischer Legitimität« zu einem »politisch souveränen Subjekt« erklärt.

Für die große katalanische Partei Konvergenz und Union (CiU) und die bei den vorgezogenen Wahlen im November gestärkten Republikanischen ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 299 Wörter (2035 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.