Werbung

Tunnelraub: Polizei bittet um Hinweise

(dpa). Bei der Fahndung nach den Tunnelgangstern sucht die Polizei jetzt auch Hilfe bei Medienvertretern. Zeugen, die wegen des Todes von Schauspieler Dirk Bach Anfang Oktober 2012 in der Nähe des Tatorts waren, sollten sich melden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Bis Donnerstagnachmittag gingen bereits 260 Hinweise zu dem Fall ein. Eine konkrete Spur gebe es aber bislang nicht, sagte ein Sprecher. Von einer Tiefgarage direkt gegenüber dem Schlossparktheater hatten die Täter in Steglitz einen 45 Meter langen Tunnel gegraben, der in den Tresorraum der Volksbank führte. Dort brachen sie in der Nacht zum 14. Januar 309 Schließfächer auf, von denen 294 vermietet waren. Die Diebe verschwanden mit der Beute.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln