Türkei geht erneut gegen Anwälte vor

Neun weitere Juristen inhaftiert

  • Von Thomas Schmidt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wieder haben türkische Behörden Anwälte wegen Terrorverdachts verhaftet. Viele von ihnen sind Mitglieder der Anwaltsvereinigung ÇHD, die sich vor allem durch juristischen Beistand in Prozessen gegen Menschenrechtsverletzungen hervortut.

Seit über einer Woche sitzen weitere neun türkische Anwälte wegen angeblicher Unterstützung einer terroristischen Vereinigung in Haft - eine Jahre andauernde Justizposse wird fortgesetzt. Nachdem die Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen 16 Anwälte erlassen hatte, wurden deren Wohnungen und Büros sowie die der türkischen Anwaltsorganisation ÇHD von der Polizei aufgebrochen. Die Suche nach Waffen war jedoch ergebnislos. Inzwischen bestätigte das Gericht, drei Anwälte seien frei gelassen worden. Vier werden weiter gesucht.

Bei der groß angelegten Aktion am 18. Januar hatte die Polizei in mehreren Städten insgesamt 85 Verdächtige aus dem linksradikalen Spektrum festgenommen. Nach Medienberichten waren unter ihnen neben Anwälten auch Lehrer und Studenten.

Es ist die zweite Welle von Masse...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 368 Wörter (2625 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.