Voyeurismus und Fallhöhe

TV: »Dallas« ist zurück

  • Von Jan Freitag
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wer früher fernsah, fand einen entspannten Kapitalismus vor: Unternehmer waren verantwortungsvolle Patriarchen, denen Versorgung, Wettbewerb und das Wohl Ärmerer am Herzen lag. Das System war nicht der Fehler, es hatte zuweilen welche. In den 1970ern bekam der zuständige Heimatfilm zwar Konkurrenz vom kritischen Disaster Movie, doch eigentlich war das Verhältnis zur Marktwirtschaft gut. Böse Kapitalisten waren daher überwiegend Nebenfiguren guter Kapitalisten. So weit, so kapitalismusfreundlich.

Und dann kam J.R - John Ross Ewing, ältester Sohn eines texanischen Ölbarons, der seine ersten Quellen noch mit bloßer Hand gebohrt hatte. Mit Larry Hagman rückte der kapitalistische Exzess vom Sidekick zur Hauptfigur eines Massenprogramms auf und »Dallas« ins Pantheon jener Formate, die den Zeitgeist zugleich verarbeitet und verändert haben. Mit ihr wurde die freie Marktwirtschaft zum Systemfehler, und auch das macht die 357 Folgen zu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 473 Wörter (3203 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.